hotel

restaurant

bar

meetings

events

kontakt
google plus
 

Petal - Live 2018
PETAL
UK & Europe Tour 2019

Herbst-Tournee verschoben – neue Termine im Februar 2019
Aktuelles Album „Magic Gone“ weiterhin im Handel

Da Petal diesen Herbst die Möglichkeit hat mit Shakey Graves auf Tour zu gehen, verschieben sich ihre Tourtermine in Deutschland in den Februar 2019. An folgenden Terminen ist die kreative Künstlerin Kiley Lotz in Deutschland nun live zu erleben: am 11. Februar 2019 in München in der Kranhalle (Freierwerk), am 12. Februar 2019 in Berlin im Musik & Frieden, am 13. Februar 2019 in Hamburg im Uebel & Gefährlich, am 15. Februar 2019 in Haldern in der Haldern Pop Bar und am 16. Februar 2019 in Köln im Studio 672. Ihr neues Album „Magic Gone“ (VÖ: 15.06.18 / Run For Cover Records) bewegt sich zwischen Classic- und Modern Rock und erhält glänzende Kritiken.

Genau genommen besteht Petal nur aus einem permanenten Mitglied, der Songwriterin/Vokalistin Kiley Lotz. Der Rest ihrer Gruppe setzt sich aus wechselnden befreundeten Musikern zusammen. Die Band gründete sich Anfang der 2010er Jahre in Scranton, Pennsylvania. Im Herbst 2013 veröffentlichte sie ihre erste EP „Scout“. Zwei Jahre später folgte das Debütalbum „Shame“, aus dem die Single „Sooner“ ausgekoppelt wurde. Am 15. Juni 2018 erscheint mit „Magic Gone“ Album Nummer Zwei, dem die Single „Better Than You“ voraus geschickt wurde.

Vor einigen Dingen kann man im Leben nicht davon laufen, irgendwann holen sie dich ein, vor ihnen gibt es kein Entrinnen. Das ist die Realität, der sich Kiley Lotz stellt. Aufgenommen während eines Monats ist „Magic Gone“ ein ehrlicher Blick auf Erwachsenwerden, Verantwortlichkeit, Rechenschaftspflicht und geistige Gesundheit sowie die Schwierigkeiten, die all das mit sich bringt. „Es kommt ein Moment, in dem Paranoia, Angst und Schmerz zu viel werden und du merkst, dass die Struktur, die du aufgebaut hast um zu überleben, dir nicht länger nützt“, sagt Lotz über die letzten drei Jahre, die dieses Album inspirierten. „Ich musste einige große Änderungen in meinem Leben vornehmen, um sicherzustellen, dass ich nicht sterbe.“

Das heißt nicht, dass die letzten Jahre nur negativ für Lotz und Petal waren – es gab auch großartige Momente. Sie zog nach New York und von dort nach Philadelphia, sie tourte mit Julien Baker, Slingshot Dakota und Kevin Devine und entschloss sich, ihr Coming Out als queere Person bekanntzugeben – und das sind nur ein paar der positiven Ereignisse. Dennoch überwog das Schlechte das Gute und Lotz fand sich am Scheideweg. Am Ende traf sie schweren Herzens die Entscheidung, zurück in ihren Heimatort zu ziehen und ihre geistige Gesundheit zu kurieren.

Es ist diese Zweiteiligkeit aus dem Positiven und dem Negativen in ihrem Leben, dass die beiden Hälften von „Magic Gone“ inspirierte. Die A-Seite „Tightrope Walker“ enthält Lieder, die Kiley Lotz komponierte bevor sie in die Behandlung eintrat. Die B-Seite „Miracle Clinger“ präsentiert Songs, die während ihrer Erholung entstanden. „Ich denke, die beiden Seiten hielten mich am Leben. Ich entwickelte das Selbstbewusstsein, durch jeden Tag zu kommen und ich vertraute dieser Fähigkeit.“

Am Ende entstand ein Album, das zeigt, über welches Können Kiley Lotz als Songwriterin und Sängerin verfügt. Dabei lässt sie sich von 70er-Jahre-Klassikern wie Queen und Nina Simone genauso inspirieren wie von modernen Künstlern wie Solange und Mitski. Produzent Will Yip (Arctic Monkeys, Keane, The Hooters) destillierte ihre Künste in der reinsten Form und beließ ihnen ihre beispiellose Rauheit. Lied für Lied nutzt die Vokalistin ihre Verletzlichkeit als Werkzeug, mit dem sie die beiden Seiten ihres Überlebenskampfs untersucht. Kiley Lotz offeriert Lektionen wie man den Mut aufbringt, seinen Dämonen gegenüber zu treten und die besten Entscheidungen für sich selbst zu treffen. Auf der Bühne erzeugen Petal daraus eine faszinierende Performance, die das Publikum fesselt und fasziniert.

Tickets für den 13.02.2019 online buchen:
21:00 Uhr - Petal - Live 2018

Uebel & Gefährlich / Turmzimmer
Feldstraße 66
HAMBURG


Von

00

00

Bis

00

00

Gäste

1

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
enjoy hamburg